Dini Seel ä chli la bambälä la…

Wieder ein wunderschönes Ausflugsziel in Unesco Biosphäre Entlebuch entdeckt: der kurze, aber intensive Eremitenweg bei Gfellen (hinter Finsterwald auf dem Weg zum Glaubenberg). Der Weg führt vom Restaurant Gfellen (Skilift Gfellen) in flachem Gelände der Grossen Entle entlang und an erhöhter Lage via Alp Brüdern zurück nach Gfellen / Finsterwald. Unerwegs beim Eibach begegneten wir noch der mitten im Eibach erbaute  Hauptsitz der Hexe Lilly…

Die Alp Brüedere ist eine Eremitensiedlung aus dem 15. Jahrhundert. Rund um sie hat der Tourismusverein Entlebuch einen 4 Kilometer langen Rundweg geschaffen – den Eremitenweg. Dieser führt vorbei an einer sehr gepflegten Grillstelle. Zwei Grills und drei grosse Picknicktische warten auf die Besucher. Brennholz steht ebenso bereit wie ein herziges WC-Häuschen aus Holz mit sinnigen Toilettensprüchen: „Kopf hoch – Rück grad – dass Alles gut zum Loch ab maag!„. Und rund 100 Meter oberhalb des Brätliplatzes ist der Wasserfall des Älleggbachs zu finden, inklusive Sitzbänkli mit bester Aussicht auf das Naturspektakel. Weiterlesen

Bienen – Bären – Balou

Wir sehen das wie Balou: der Moorbärpfad in Schwendi-Kaltbad am Glaubenberg bleibt eines unserer Lieblingsausflugsziele. Total Sennenhund-like: Weicher Moorboden, viel Schatten, permanent begleitet von einer mineralreichen Wasserquelle, enorm gutriechende Grillstellen im 200Meter-Takt, freundliche Wanderer und kommunikative Hündinnen! Und das Alles inmitten einer bezaubernden Naturkulisse. Was will Hund und Mensch mehr? Übrigens: auch Bienen und allerhand fliegende und krabbelnde Geschöpfe bevölkern den Pfad des Moorbären… Weiterlesen

Balou mit Esther unterwegs im tiefverschneiten und saukalten (-9Grad) Schwendi-Kaltbad Glaubenberg/OW.

Endlich richtig kalt!

Langis-Glaubenberg/OW: Endlich mal eine anständige Betriebstemperatur für einen Berner Sennenhund: Minus 9 Grad im noch immer tiefverschneiten Schwendi-Kaltbad. Da kommt Balou mal so richtig auf Touren und geniesst die herrliche Witterung. Leichter Schneefall, saukalt und gefrorener Moorboden, das macht so richtig Spass! Weiterlesen

Sonntagsruh im Reservat

Sonntagsausflug mit Freund, Nachbar und Vorbild Grosser Häuptling Winnetou in Naturrerservat Schwändi-Kaltbad am Glaubenbergpass zwischen Obwalden und dem Wilden Westen von Luzern (UNESCO Biosphäre Entlebuch). Für Berner Sennen eine optimale Chilling Location: verschlungene Pfade im kühlen Wald, jeder Zeit Zugang zu quellfrischem Wasser, jede Menge spannende Düfte zum Erschnüffeln und regelmässiges Schmusen mit Karin und Omi… Weiterlesen

Warten auf die Wurscht

Jedem Burscht seine Wurscht…

Oberhalb von Sarnen im Gebiet Glaubenberg-Langis befindet sich auf 1440 Meter die grösste Moorlandschaft der Schweiz. Nebst vielen Wanderwegen lockt hier auch der Moorbärpfad, ein wunderschöner Rundweg durch schattige Wälder entlang einem mäandrierenden Bach. In den sauren und feuchten Bereichen der Moore und Moorwälder wachsen Heidel-, Preisel- und Rauschbeeren, in den Übergangsbereichen zu den Hochmooren sogar Moosbeeren und zwischen all den Beeren und Bäumen duften jede Menge Feuerstellen, deren Essensreste für Bären und Hunde eine besondere Attraktivität ausüben. Um die beiden Berner Sennen Balou und Winnetou von unserem Wurstgrill abzulenken, konkurrierte ich mit frischen Wienerli… Weiterlesen

Winnetou und Balou auf Bärenpirsch

Balou mit Freund und Lehrmeister Winnetou auf Pirsch im Naturreservat Moorbärpfad auf Schwändi-Kaltbad am Glaubenberg oberhalb Stalden/OW. Winnu und Balou haben zwar weder Fisch, noch Bär gefunden, lieben die schattigen Pfade auf moosig-weichem Boden mit permanentem Bergwasser aber dennoch. Weiterlesen

LANGIS-GLAUBENBERG/OW 26. AUGUST 2016 - BALOU'S HUNDELEBEN: Balou, Berner Sennenhundewelpe, wandert durch das wunderbare Hochmoor Langis am Glaubenberg. Ein kuehler, fotogen maeandrierender Bach, weicher Torfboden, schattige Waelder und friedliche Kuehe erwecken in Balou alle Geister.

Schön anstrengend…

Schwendi-Kaltbad liegt im wildromantischen Schlierental in einer bezaubernden Alpenlandschaft auf 1440 m ü. M. im Gebiet Langis-Glaubenberg OW. Ein beliebtes Ausflugsziel für Familien, Wanderer, Spaziergänger, Biker, Schneeschuhläufer und Langläufer und natürlich für Hunde und jede Menge Kühe. Besonders geeignet für wenig hitzetaugliche Berner Sennen ist der Moorbärpfad: immer genügend Schattenplätze und Bademöglichkeiten, getoppt durch Dutzende Feuerstellen, die zur Suche nach Essensresten verleiten. Der Rückweg hingegen bestand nur aus einer schattenlosen Asphaltstrasse und keinerlei Wasserstellen. Zuviel für Balou: er kriegte fast nen Kreislaufkollaps und so musste ich ihn bis zum nächsten Bach tragen. Ein kurzes Bad im kühlen Nass und das Leben kehrte in den jungen Hundekörper zurück. Schön war’s, wenn auch anstrengend… Weiterlesen