Balou geniesst den Golden Summer

Heimweh auf Seebodenalp: Wehmütig blickt Balou auf der Seebodenalp am Fusse der Rigi und trotzdem hoch über dem Vierwaldstättersee in Richtung Seetal. Sogar die milden Temperaturen des Golden Summers machen Balou zu schaffen und wenn’s in der Fremde noch so viel zu Entdecken und zu Schnüffeln gibt, ein Berner Senn hockt halt am liebsten auf seinem eigenen Hof. Drum streift Balou am liebsten kreuz und quer durch den Sulzer Wald am Lindenberg oder kneippt sich an den Gestaden des Baldeggersees. Weiterlesen

Advertisements

Herbstlicher Familienausflug

Welch wunderbar satte Farben, weiches Licht, fantastische Weitsicht, Rascheln im Blätterwald! Ein Familienausflug auf den Lindenberg mit unseren Alpakas Cayo und Cruzero, meiner Freundin Lena und unseren zwweibeinigen Freunden Esther und Gian war schlicht cool, wenn auch auf die Dauer etwas ermüdend. Mit meinem dichten Fell kam ich ganz schön ins Schwitzen… Weiterlesen

Hier wächst nicht nur der Urwald…

Vor einem Jahr tappste Klein-Balou (4 Monate alt) erstmals durch den märchenhaften Urwald des Seelenstegs im Wilden Westen von Luzern. Der Seelensteg wird vollständig der Natur überlassen, kein Mensch funkt der Natur seit 2008 drein. Entsprechend wild wuchert der Urwald bei Heiligkreuz ob Hasler. Auf einem einfachen Holzsteg (Seelensteg) führt der reizvoll angelegte Rundweg durch einen märchenhaften Heidelbeer- und Farnwald mit einzigartigen Lebensbildern. Über diesen leicht erhöhten Holzsteg schreitend, wird die Natur aus einer neuen, ungewohnten Perspektive wahrgenommen. Ein Jahr später erkundeten wir den faszinierenden Wald der UNESCO Biosphäre Entlebuch ein zweites Mal. Diesmal bildeten die steilen Treppen des Seelenstegs für Balou kein Hindernis mehr. Der grosse Balou erschnüffelte die unterschiedlichen Gerüche des Urwaldes, lauschte den Vögeln und Bäumen und war am Ende so glücklich und erschöpft, dass er danach im Restaurant Kurhaus Heiligkreuz unseren feinen Pilgerteller ignoriertE und die Hochzeitsfeier nebenan sanft verschlief… Weiterlesen

Murmeli-Alarm im Bödmeren-Urwald

Der Bödmerenwald im Kanton Schwyz liegt am Ende des Muotatals Richtung Pragelpass. Er ist mit etwa 450 Hektar der grösste Urwald des Alpenraums.[1] Der Kernbereich des Bödmerenwaldes von rund 150 ha besteht primär aus unberührtem Fichten-Urwald. Umgeben wird dieser Kernbereich von ca. 200 ha zwar forstlich und alpwirtschaftlich genutzten, aber noch sehr naturnahen Wäldern. 70 ha des Kerngebietes sind als Reservat geschützt. Die ältesten Bäume des Waldes sind mehr als 500 Jahre alt. (Zitat by Wikipedia) Weiterlesen

Sonntagsruh im Reservat

Sonntagsausflug mit Freund, Nachbar und Vorbild Grosser Häuptling Winnetou in Naturrerservat Schwändi-Kaltbad am Glaubenbergpass zwischen Obwalden und dem Wilden Westen von Luzern (UNESCO Biosphäre Entlebuch). Für Berner Sennen eine optimale Chilling Location: verschlungene Pfade im kühlen Wald, jeder Zeit Zugang zu quellfrischem Wasser, jede Menge spannende Düfte zum Erschnüffeln und regelmässiges Schmusen mit Karin und Omi… Weiterlesen